Die Website für das gesamte Friedhofswesen.
15. 09. 2016

Ausbildung: Null Bock auf körperliche Arbeit?

Für die Bayerische Blumen Zentrale ist guter Nachwuchs im Gartenbau teuer. Foto: Aurelio Fotolia
Erstellt von TASPO Online

Erst vor kurzem meldete das Bundeslandwirtschaftsministerium, dass im Gartenbau noch zahlreiche Ausbildungsplätze zur Verfügung stehen. Auch die Bayerische Blumen Zentrale ringt jedes Jahr um beruflichen Nachwuchs. Geschäftsführerin Sonja Ziegltrum-Teubner sieht einen Grund in der schwindenden Begeisterung für körperliche Arbeit.

Ausbildungszahlen im kaufmännischen Bereich „top“ - im Gartenbau „flop“

Während die Ausbildungsplätze im kaufmännischen Bereich oft ohne Probleme besetzt werden können, hapere es vor allem im Bereich Gartenbau. Besonders unbeliebt sei die Produktion von Zierpflanzen. „Die wenigen Bewerber, die wir haben, sind meist schwierig und nicht immer für Pflanzen zu begeistern. Hinzu kommt: Körperlich anstrengende Arbeit ist einfach nichts mehr für die Jugend von heute“, verrät Ziegltrum-Teubner im Interview mit dem Jobportal XING.

Keine Ausbildung im Gartenbau: Elternhaus spielt oft prägende Rolle

Oft spiele das Elternhaus hier die prägende Rolle. Im Haushalt müssen Jugendliche nicht mehr mit anpacken und auch die Erwartungen der Eltern sowie die eigenen gehen eher in Richtung eines Jobs, der ein Studium voraussetzt. Den Schwund an motivierten Nachwuchskräften im Gartenbau kann die Bayerische Blumen Zentrale durch die Beschäftigung von Asylbewerbern zumindest teilweise entgegen wirken, auch wenn hier nicht der Stein der Weisen liege.

„Seit diesem Jahr bilden wir erstmals zwei Flüchtlinge aus, die sich bislang tapfer schlagen und mit Begeisterung dabei sind. Natürlich müssen wir sehen, wie sich ihre Deutschkenntnisse entwickeln, aber sie sind motiviert und das ist zunächst die Hauptsache“, so Ziegltrum-Teubner im XING-Interview weiter.

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Diesen Beitrag kommentieren

Neue Kommentare (0)

Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!
 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -